Miniflächenlaser_VB

Islandwallach Starkadur, 16 Jahre

Nach einem Koppelunfall, der sich durch das Spielen am Halfter ereignete, verletzte sich Starkadur erneut an seiner alten, ausgeheilten Nackenbandnarbe. Es zeigte sich eine deutliche Schwellung der betroffenen Stelle einhergehend mit einer Bewegungseinschränkung der zervikalen Wirbel C0/ C1/C2 sowie einer kompensatorischen Lahmheit vorne rechts. Das Pferd wies zudem eine deutliche Schmerzhaltung auf.

Für die Behandlung von Starkadur wurde der Miniflächenlaser mit den Bewegungsfrequenzen nach Vinja Bauer ™ verwendet. Dieses Frequenzset umfasst 9 Programme à 2 Minuten. Die Gesamtbehandlungsdauer pro Therapiesitzung beläuft sich auf 18 Minuten. Therapiebegleitend wendete der Besitzer einmal täglich ein Therapiepad mit LEDT und Infrarotwärme für die Dauer von 20 Minuten an. Aufgrund starker Schmerzen des Pferdes wurden die ersten drei Behandlungen im Stand appliziert. Ab der vierten Behandlung wurde das Pferd auf hartem Boden 20 Minuten lang Schritt geführt. Die Aktiv Licht Therapie nach Vinja Bauer ™ verbindet LED Therapie und funktionelles Bewegungstraining. Diese Vorgehensweise gewährleistet, dass die Struktur unter funktioneller Auslastung therapiert werden kann. Die LED Pads und der Miniflächenlaser arbeiten mit den gleichen Vinja Bauer ™ Frequenzsets. Während der achten und neunten Therapiesitzung wurde zusätzlich ein 350 mW Rotlichtlaser im Wellenlängenbereich von 670 nm verwendet, um eine maximale Belastbarkeit der Strukturen zu erzielen.

Ab der sechsten Therapiesitzung ging das Pferd lahmfrei. Bereits nach 9 Tagen aufeinander folgender Therapiesitzungen konnte das Pferd wieder 10 Minuten lang lahmfrei mit Reitergewicht belastet werden.