Behandlungen im Bereich des Karpalgelenks mit der MOYAVE LEDT Kombinationstherapie

Das Karpalgelenk ist ein sogenanntes zusammengesetztes Gelenk und wird durch ein äußerst komplexes Gefüge gebildet, das aus mehreren Knochen und Teilgelenken besteht. Beim Menschen befindet sich dieses Gelenk zwischen der Speiche und den Handwurzelknochen (proximales Handwurzelgelenk). Es ermöglicht uns, unsere Hände nach oben, unten, links oder rechts zu bewegen. Bei Hunden und Pferden wird das Karpalgelenk auch als Vorderfußwurzelgelenk bezeichnet. Obwohl es zwischen Hunden und Pferden weitere Unterschiede im Gelenkaufbau gibt, sind bei beiden Tierarten so viele Bänder am Gelenkaufbau beteiligt, dass man sie in fünf Hauptgruppen unterteilt. Aufgrund der hohen Komplexität des Gelenks und der zahlreichen Sehnen stellt die Behandlung ebenfalls eine große Herausforderung dar. Zu den Krankheitsbildern des Karpalgelenks zählen häufig Sehnenscheidenentzündungen, Arthrosen, Schwellungen und Entzündungen. Die MOYAVE Kombinationstherapie ermöglicht Ihnen die Behandlung genau dieser Krankheitsbilder.

Die MOYAVE Gamaschen wurden speziell für die Behandlung von Pferden entwickelt. Ihre ergonomische Form erlaubt es ihnen, das Karpalgelenk vollständig zu umschließen. Dadurch kann die LEDT Kombinationstherapie ihre Wirkung genau dort entfalten, wo sie gebraucht wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Behandlung im Stand appliziert werden kann und das Pferd somit nicht gezwungen ist, eine unnatürliche Haltung einzunehmen. Der integrierte Akku bietet ebenfalls einen doppelten Nutzen. Er erhöht die Mobilität und verhindert, dass sich das Pferd im Stromkabel verfangen kann. Für die Behandlung von Hunden wird das MOYAVE Flächenpad empfohlen. Die Kombination aus 45 Hochleistungs-LEDs und der Active-Carbon Infrarotwärme dringt tief ins Gelenk ein und hilft dabei, den Knorpel schneller zu reparieren. Die erhöhte Durchblutung sorgt dafür, dass das Gewebe mit mehr Nährstoffen versorgt wird. Da auch die umliegenden Muskelgruppen mitbehandelt werden, können die Sehnen entlastet werden, was zu einer schnelleren Regeneration führt.